Aktuelles

Jahrestagung 2018

Den Flyer des Kompetenznetzwerks können Sie hier herunterladen und gerne an interessierte KollegInnen weiter versenden!

Die nächste Weiterbildung mit Mitgliederversammlung des Kompetenznetzwerks Psychotherapie bei Darmerkrankungen ist am
29. Juni 2018 von 16 bis 19 Uhr in der
Vitalisklinik in Bad Hersfeld.

Die Weiterbildung ist innnerhalb der 26. Jahrestagung der Gesellschaft für Rehabilitation bei Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten - GRVS e.V.,
die vom 28. bis 30. Juni in Bad Hersfeld stattfindet. Chefarzt der Vitalisklinik ist Prof. Dr. Joachim Glaser.

Thema des Workshops folgt.

Jahrestagung 2017

Die nächste Weiterbildung mit Mitgliederversammlung findet am 14./15. Juli 2017 statt:

Beginn: Freitag um 15 Uhr
Ende: Samstag um 14 Uhr
Ort: Reha-Zentrum Bad Brückenau
        Klinik Hartwald
        Schlüchterner Straße 4
        97769 Bad Brückenau

Beginn: Freitag, 14. Juli 15.00 Uhr

15.00 Uhr:  Begrüßung der TeilnehmerInnen (Dipl.-Psych. Georg Tecker)
15.10 Uhr:  Begrüßung durch den ärztlichen Direktor und Vorstellung der Klinik  
15.40 Uhr:  Was gibt’s neues zu CED in der Reha? (Prof. Christoph Reichel)
16.10 Uhr:  Pause
16.30 Uhr:  Stress und Darm - der Parasympathikus eine bisher vernachlässigte Stressachse (Dr.med., Dipl.-Psych. Claus Derra)
17.15 Uhr:  Damit der Bauch seinen guten Platz in der Mitte findet – Übungen inbegriffen (Dipl.-Psych. Georg Tecker)
18.00 Uhr:  Abendessen
19.00 – 20.00 Uhr: Mitgliederversammlung

Samstag, 15. Juli

10.00 Uhr:  Psychotherapeutische Musiktherapie bei CED (Friedemann Stöhr) (PDF)
11.00 Uhr:  Katathym imaginative Psychotherapie bei CED (Dr. med. Hermann Federschmidt)
11.45 Uhr:  Abschlussdiskussion und Perspektiven
12.30 Uhr:  Mittagessen

Ende: Samstag um 14 Uhr

Keine Teilnahmegebühr, industrieunabhängig, Fortbildungspunkte sind bei der Ärztekammer Bayern beantragt


Anfragen und Anmeldung bei Georg Tecker (Georg.Tecker@ced-psych.de)

Ein Transfer von Fulda nach Bad Brückenau kann privat organisiert werden.
Bitte Voranmeldung mit Ankunftszeit.
Informationen zu Übernachtungsmöglichkeiten bei Georg Tecker.

Programm als PDF herunterladen

Eine erfolgreiche Weiterbildung in Bad Brückenau

Frau Dipl.-Psych. Beate Muschinsky und Prof. Dr. Christoph Reichel aus der Reha-Klinik Bad Brückenau mit den Gründern des Kompetenznetzwerks.
Ergebnisse der Mitgliederversammlung sind zu finden im Forum unter
Migliederversammlung und
-angelegenheiten
.

 

Jahrestagung 2016

Die nächste Weiterbildung mit Mitgliederversammlung findet am 24./25. Juni 2016 statt:

Beginn: Freitag um 15 Uhr - Ende: Samstag um 14 Uhr
Ort: Reha-Zentrum Bad Brückenau
        Klinik Hartwald
        Schlüchterner Straße 4
        97769 Bad Brückenau

Beginn: Freitag, 24. Juni 15.00 Uhr

15.00 Uhr:  Begrüßung der TeilnehmerInnen  (Dipl.-Psych. Georg Tecker)
15.10 Uhr:  Begrüßung durch den ärztlichen Direktor und Vorstellung der Klinik  
15.40 Uhr:  Was gibt’s neues zu CED in der Reha? (Prof. Christoph Reichel)
16.10 Uhr:  Pause
16.30 Uhr:  Differentialdiagnose und Behandlungswege bei CED   (Dr.med., Dipl.-Psych. Claus Derra)
17.15 Uhr:  Selbstmassage – Demonstration  (Dipl.-Psych. Georg Tecker)
18.00 Uhr:  Abendessen
19.00 – 20.00 Uhr: Mitgliederversammlung

Samstag, 25. Juni

10.00 Uhr:  Katathymes Bilderleben   (Dr. med. Hermann Federschmidt)
11.00 Uhr:  Patientenschulung und Psychotherapie (PACED-Projekt)   (Dr. med., Dipl.-Psych. Claus Derra)
11.45 Uhr:  Abschlussdiskussion und Perspektiven
12.30 Uhr:  Mittagessen

Ende: Samstag um 14 Uhr



Die Veranstaltung ist bei der Bayerischen Landesärztekammer mit 4 Fortbildungspunkten akkreditiert.
Keine Teilnahmegebühr  –  industrieunabhängig

Ein Transfer von Fulda nach Bad Brückenau ist über die Hartwaldklinik organisiert. Ein ortsansässiges Taxiunternehmen fährt zu den Konditionen der Klinik. Wenn ein Transfer gewünscht ist, bitte mit Ankunftszeit des Zuges bei Georg Tecker anmelden.

Übernachtung und Frühstück: Im Badhotel - www.badhotel-badbrueckenau.de - Telefon 09741 93 76 00 - ist ein Kontingent von 15 Einzel- bzw. Doppelzimmern zur Einzelnutzung bis zum 24. Mai optioniert. Preis: 60 € incl. Frühstück, zzgl. Kurtaxe. Bitte bei Anmeldung auf das Zimmerkontingent der Hartwaldklinik hinweisen und die Anmeldung Georg Tecker mitteilen. 

Anfragen und Anmeldung: Georg.Tecker@ced-psych.de

Weiterbildung und Mitgliederversammlung 2015

Die nächste Mitgliederversammlung des Kompetenznetzwerks Psychotherapie bei Darmerkrankungen findet am 29. April 2015 um 16.30 Uhr in der Akademie am Meer, Klappholttal/ Sylt statt.
Die Mitgliederversammlung findet im Rahmen der 30. Entspannungs-therapiewoche der Deutschen Gesellschaft für Entspannungsverfahren statt. Diese ist in der Zeit vom Samstag, 25. April, bis Samstag, 2. Mai 2015.

Am Sonntag, 26. April 2015, von 11.30 bis 13 Uhr gibt es einen Vortrag von Claus Derra mit dem Thema:
   Das Bauchgehirn – den ganzen Tag erzählt der Bauch
   dem Kopf Geschichten.

Im Anschluss folgt eine Demonstration von Georg Tecker zum Thema:
   Selbstmassage – Übungen zum lustvollen Entspannen und
   Sich-Gutes-Tun.

Weitere Informationen und das Programm zur Tagung finden sich auf der Homepage der Deutschen Gesellschaft für Entspannungsverfahren unter: www.dg-e.de
Eine Anmeldung zur Tagung ist jetzt, Anfang 2015, nur noch über Warteliste möglich.

Kompetenznetzwerk Psychotherapie bei Darmerkrankungen gegründet

Im Rahmen der Lindauer Psychotherapiewoche 2014 mit dem Schwerpunktthema „Schicksal“ wurde am 14. April das Kompetenznetzwerk Psychotherapie bei Darmerkrankungen gegründet. Die Gründungsmitglieder wollen informieren über die Erkrankungen und eine Plattform zum Gespräch und Austausch von Erfahrungen schaffen. Dafür haben sie die Internetpräsenz www.ced-psych.de ins Leben gerufen.

Innerhalb der Tagung wurde deutlich, wie wir als PsychotherapeutInnen während der Therapie in einer für den Betroffenen sehr bedeutsamen Beziehung quasi schicksalsverbunden sind. Dabei geht es um das Verstehen der subjektiven Krankheits- und Lebenstheorie des Betroffenen - und als Fachleute versuchen wir zu verstehen, was das Leiden ausmacht und was besser hilft zu leben. Der Mensch steht im Schnittpunkt zwischen Wollen, Können, Müssen, Dürfen und Sollen – sagt Viktor von Weizsäcker. Und Schicksal ist das, was wir aus dem Schicksal machen. Anregende Gedanken zur Gründung des Kompetenznetzwerks.